Sie sind hier: Unsere Schule / Die Klassenstufen 5 und 6 / Gemeinschaftsschulteil

Besonderheiten der Gemeinschaftsschule

Klasse 5:

· eine Klassenleiterstunde pro Woche

· Förderkonzept in drei Phasen in den Kernfächern Deutsch/Mathematik/Englisch

· Team-Teaching der Klassenleitungen mit dem Schulsozialpädagogen

· differenzierender Unterricht im Klassen- und Gruppenraum

· Gemeinsame „Herbstfahrt“

· Pädagogische Entwicklungsgespräche, zweimal im Jahr

· Eltern- und Kindberatung bei möglicher Schrägversetzung ins Gymnasium

Klasse 6:

· Team-Teaching der Klassenleitungen mit dem Schulsozialpädagogen

· Förderkonzept in drei Phasen in den Kernfächern Deutsch/Mathematik/Englisch

· Einwöchige Klassenfahrt

· Pädagogische Entwicklungsgespräche, zweimal im Jahr

· Eltern- und Kindberatung bei möglicher Schrägversetzung ab 6.2

Schrägversetzungen

Wenn die pädagogoische Konferenz es empfiehlt, werden Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und auch 6 zunächst auf Probe in das Gymnasium versetzt. Dieses Verfahren hat in der Vergangenheit wiederholt zum endgültigen Wechsel vom Gemeinschaftsschulteil zum Gymnasium geführt .