Begabtenförderung und Enrichment

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zu den Elementen unseres Begabtenförderungsprogramms.

'Überholspur G8' am SHG-Gymnasium für (Hoch)Begabte
Leistungs- und anstrengungsbereite, sehr begabte Schülerinnen und Schüler können im neunjährigen Gymnasium der SHG die Lernzeit bis zum Abitur individuell und pädagogisch begleitet um ein Jahr verkürzen. Dazu überspringen sie in der Orientierungsstufe den 6. Jahrgang oder in der Mittelstufe den 8. bzw. 9. Jahrgang. Auch ein Überspringen der Jahrgangsstufe 11 (Einführungsphase) und somit ein direkter Übergang in die Qualifikationsphase der Oberstufe sind im Einzelfall durch Beschluss der Klassenkonferenz denkbar. 
Eine solches 'Überspringen' einer Jahrgangsstufe setzt neben den kognitiven Fähigkeiten der Schülerin oder des Schülers auch die individuelle Betreuung durch einen hierfür eigens geschulten Mentor voraus, der im Einzelfall sowohl die Schülerin bzw. den Schüler als auch deren Eltern berät. Flankiert wird das Überspringen einer Jahrgangsstufe durch zusätzliche, parallel zum Unterricht stattfindende Aufgaben, z.B. zukünftig auch über Onlineseminare oder andere Formate des Instituts für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holsteins. Von Zuhause aus können relevante Unterrichtsinhalte und Kompetenzen dann gezielt bearbeitet werden. 
Leistungs- und Anstrengungsbereitschaft sowie die Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten sind auf der 'Überholspur G8' ebenso Grundvoraussetzung wie das regelmäßige Erarbeiten notwendiger Fachinhalte zusätzlich zum Regelunterricht am Gymnasium. Das Beratungsangebot der SHG muss im Vorfeld auf jeden Fall in Anspruch genommen werden.

Weitere Auskünfte und Informationen erhalten Sie von Frau Rühe (Kontakt über: Kristin.Ruehe@schule-hohe-geest.de)
Unser 'Drehtürmodell' in der Orientierungs- und Mittelstufe

Das 'Drehtürmodell' wird schwerpunktmäßig in den Klassenstufen 5-10 des Gymnasiums eingesetzt. Begabte, leistungsstarke Schülerinnen und Schüler erhalten im jeweiligen Fachunterricht die Möglichkeit, sich eigenständig mit besonders anspruchsvollen Aufgaben oder Projekthemen außerhalb des Klassenraumes zu beschäftigen. Jede Fachlehrkraft entscheidet individuell aus dem Fachunterricht heraus, das herausragende fachliche Leistungsvermögen einer Schülerin bzw. eines Schülers zu fördern und zu erweitern.

Als Lernorte für dieses 'fachliche Enrichment' dienen die SHG-Gruppenräume, die die Schülerinnen und Schüler eigenständig aufsuchen, um sich mit ihren Aufgaben zu beschäftigen. Sie können jederzeit – wie in einer Drehtür – den Klassenraum ihrer Klasse eigenständig verlassen bzw. betreten.

Neben der individuellen Förderung leistungsstarker Schülerinnen und Schüler ergibt sich als pädagogischer Impuls für die Klasse das Signal, dass auch leistungsstarke Schülerinnen und Schüler an unserer Schule respektvoll wahrgenommen und gefördert werden.

'Headhunting' für sozial und demokratisch Engagierte

Soziales und Demokratisches 'Enrichment' an der SHG

Neben den intellektuell-kognitiven Fördermodulen bietet die SHG auch ein schulinternes Enrichment für Schülerinnen und Schüler mit einer hohen Sozialkompetenz an.

Gezielt werden diejenigen Schülerinnen und Schüler in der 7. Jahrgangsstufe des Gymnasiums und des Gemeinschaftsschulteils angesprochen, die durch ein überdurchschnittliches Engagement für soziale und politische Belange und/oder durch einen stark ausgeprägten Gerechtigkeitssinn auffallen. Diese Schülerinnen und Schüler werden gezielt kontaktiert ('Headhunting') und mit den schulinternen Ehrenämtern (Schulsanitäter, Streitschlichter, Bus-Engel etc.) sowie mit dem Schülerparlament (SV) in Kontakt gebracht, um sich dort aktiv einzubringen.

Die Übernahme von sozialer und politischer Verantwortung im Mikrokosmos SHG ist ein wichtiger Aspekt unseres Profils und trägt maßgeblich zur Persönlichkeitsbildung der Schülerinnen und Schüler mit hoher Sozial- und politischer Kompetenz bei.

Individualisierte Lernwegbetreuung

Die Schule Hohe Geest bietet eine individualisierte Lernwegbetreuung. Dieses Coaching-System beinhaltet eine enge Beratung durch die Lehrkräfte in der Orientierungsstufe. Hierbei werden an vier sogenannten 'Wegweiserpunkten' (November/Januar/März/Juni) unterschiedlichste Maßnahmen in Klassen- und pädagogischen Konferenzen beschlossen. Daraus resultieren im November erste Coaching-Gespräche zwischen den einzelnen Schülerinnen und Schülern mit der Klassenleitung anhand der bisherigen fachlichen und sozial-emotionalen Entwicklung. Die wichtigsten Punkte in diesem Gespräch werden festgehalten und den Schülerinnen und Schülern ausgehändigt, sodass sie jederzeit sehen, was sie bereits sehr gut, woran sie noch arbeiten und welche Ziele sie sich setzen können. Im folgenden Coaching-Gespräch wird auf diese Rückmeldung zurückgegriffen und den Schülerinnen und Schülern verdeutlicht, wie sehr sie an sich gearbeitet haben. Auf dieser Grundlage können neue Ziele motivierend gesteckt werden.

Nominierungen für das externe Enrichment-Programm des Kreises Rendsburg-Eckernförde

Leistungsstarke, besonders begabte Schülerinnen und Schüler aller Jahrgänge werden in den Zeugniskonferenzen mit Mehrheitsbeschluss der Klassenkonferenz für das Enrichment-Kursprogramm des Kreises Rendsburg-Eckernförde vorgeschlagen. 

Die Erziehungsberechtigten der vorgeschlagenen Schülerinnen und Schüler entscheiden zusammen mit ihren Kindern (bei Volljährigkeit in der Oberstufe der/die Schüler*in selbst) anhand des Kursprogrammes, ob und wann sie an den Kursen teilnehmen möchten.

Weitere Infos erhalten Sie hier.

Das Schülerpatenprojekt

Begabte und interessierte Schülerinnen und Schüler ab der neunten Klasse können am Schülerpatenprojekt teilnehmen. Hierbei werden die Schülerinnen und Schüler in sechs Veranstaltungen zu Schülerpatinnen und -paten ausgebildet. Die Ausbildung wird mit einem Zertifikat honoriert.

Als ausgebildete Schülerpat*innen planen sie Projekte an der SHG und führen diese durch. Die Projekte spiegeln dabei die Interessen der Schülerpatinnen und -paten wider. Dies kann beispielsweise ein Debattierclub als eine von Schülerinnen und Schülern durchgeführte AG oder aber auch ein Landtagsbesuch für Interessierte sein.

Interne und externe Wettbewerbe und Sprachdiplome

Begabte und interessierte Schülerinnen und Schüler nehmen an Wettbewerben (z.B. Songcontest, Matheolympiade, plattdeutscher Vorlesewettbewerb u.v.m.) oder Planspielen (Model United Nation) teil. Hierbei bietet die SHG ein breites Fächerspektrum an, um Begabungen vielfältig zu fördern. Bei den Wettbewerben messen die Schülerinnen und Schüler ihre Fähigkeiten mit Schülerinnen und Schülern anderer Schulen.

Auch bietet die SHG Schülerinnen und Schülern an, neben dem Unterricht zusätzliche Zertifikate und/oder Diplome (z.B. DELF, DELE und CILS - mithin bis zur Niveaustufe B2 des europäischen Referenzrahmens für Sprachen) zu erwerben.

Eine Auflistung aller Wettbewerbe an der SHG finden Sie hier.

 

Zur Erläuterung:

DELF steht für "Diplôme d’études en langue française" (Zertifikat über Kenntnisse in der französischen Sprache)

DELE steht für: "Diploma de Español como Lengua Extranjera" (Zertifikat über Spanisch als Fremdsprache)

CILS steht für "Certificazione di Italiano come lingua straniera" (Zertifizierung über Italienisch als Fremdsprache)

 

Die obige Grafik finden Sie hier in größerer Auflösung zum Download.
Weitere Auskunft erteilt Ihnen und euch unsere Enrichment-Beauftragte Frau Kristin Rühe unter kristin.ruehe@schule-hohe-geest.de.