Begabungsförderung

Hochbegabung und Begabungsförderung

Bei uns an der SHG verstehen wir Begabung als einen facettenreichen Begriff, der weit über die traditionelle Definition von Hochbegabung hinausgeht. Hierbei schätzen wir nicht nur akademische Exzellenz, sondern erkennen und fördern auch andere besondere Talente und Neigungen unserer Schülerinnen und Schüler. Ob es sich um herausragende Fertigkeiten in bestimmten Fächern, soziales Engagement oder Führungsqualitäten handelt - jedes Kind hat einzigartige Gaben, die wir mit Hingabe unterstützen.

Wir sind stolz darauf, eine Umgebung zu schaffen, in der jedes Kind die Möglichkeit hat, sein volles Potenzial zu entfalten. Dabei geht es nicht nur darum, den Schülern Wissen zu vermitteln, sondern auch darum, ihre individuellen Lernwege sowie die dazugehörigen Kompetenzen zu fördern. Eine Schlüsselkomponente unserer Schule ist daher die maßgeschneiderte Lernwegbegleitung, die sowohl besonders Begabten als auch allen anderen Schülern zugutekommt.

Wenn Ihr Kind als hochbegabt identifiziert wird - sei es bei der Anmeldung oder im Verlauf seiner Schulzeit an der SHG - tritt unsere IQSH-zertifizierte Mentorin für leistungsstarke Schüler und Schülerinnen, Frau Rühe, in Aktion. Sie steht im engen Kontakt mit Ihnen und Ihrem Kind, um individuelle Fördermöglichkeiten zu erkunden und anzubieten. Diese können sowohl innerhalb als auch außerhalb unseres Schulgeländes stattfinden, um sicherzustellen, dass Ihr Kind die bestmögliche Unterstützung erhält.

Im Folgenden möchten wir Ihnen und euch einen Einblick in die verschiedenen Fördermaßnahmen bieten, die wir an der Schule Hohe Geest anbieten, um sicherzustellen, dass jedes Kind sein volles Potenzial entfalten kann.

Springerförderung

Ein Baustein unserer Begabtenförderung ist die sogenannte „Springerförderung“ (sog. Akzeleration), die das Überspringen einer Klassenstufe im G9-Gymnasium möglich macht. Diese wird in enger Zusammenarbeit mit dem IQSH (Institut für Qualitätssicherung an Schulen Schleswig-Holstein) fachlich u.a. auch über Onlineseminare begleitet.

Ausführliche Informationen erhalten Sie von unserer Beauftragten für Begabtenförderung, Frau Kristin Rühe unter kristin.ruehe @ schule-hohe-geest.de.

Individuelle Lernwegbetreuung

Die Schule Hohe Geest bietet eine individualisierte Lernwegbetreuung. Dieses Coaching-System beinhaltet eine enge Beratung durch die Lehrkräfte in der Orientierungsstufe. Hierbei werden an vier sogenannten 'Wegweiserpunkten' (November/Januar/März/Juni) unterschiedlichste Maßnahmen in Klassen- und pädagogischen Konferenzen beschlossen. Daraus resultieren im November erste individualisierte Lernwegbetreuung

Enrichment

Headhunting soziales kommunales

Soziales und Demokratisches 'Enrichment' an der SHG

Neben den intellektuell-kognitiven Fördermodulen bietet die SHG auch ein schulinternes Enrichment für Schülerinnen und Schüler mit einer hohen Sozialkompetenz an.

Gezielt werden diejenigen Schülerinnen und Schüler in der 7. Jahrgangsstufe des Gymnasiums und des Gemeinschaftsschulteils angesprochen, die durch ein überdurchschnittliches Engagement für soziale und politische Belange und/oder durch einen stark ausgeprägten Gerechtigkeitssinn auffallen. Diese Schülerinnen und Schüler werden gezielt kontaktiert ('Headhunting') und mit den schulinternen Ehrenämtern (Schulsanitäter, Konfliktlotsen etc.) sowie mit dem Schülerparlament (SV) in Kontakt gebracht, um sich dort aktiv einzubringen.

Die Übernahme von sozialer und politischer Verantwortung im Mikrokosmos SHG ist ein wichtiger Aspekt unseres Profils und trägt maßgeblich zur Persönlichkeitsbildung der Schülerinnen und Schüler mit hoher Sozial- und politischer Kompetenz bei.

 

Diplome

Die SHG bietet für sprachbegeisterte Schülerinnen und Schüler an,  neben dem Unterricht zusätzliche Zertifikate und/oder Diplome (z.B. DELF, DELE und CILS - mithin bis zur Niveaustufe B2 des europäischen Referenzrahmens für Sprachen) zu erwerben.

Zur Erläuterung:

  • DELF steht für "Diplôme d’études en langue française" (Zertifikat über Kenntnisse in der französischen Sprache)
  • DELE steht für: "Diploma de Español como Lengua Extranjera" (Zertifikat über Spanisch als Fremdsprache)
  • CILS steht für "Certificazione di Italiano come lingua straniera" (Zertifizierung über Italienisch als Fremdsprache)
Wettbewerbe

Begabte und interessierte Schülerinnen und Schüler nehmen an Wettbewerben (z.B. Songcontest, Matheolympiade, plattdeutscher Vorlesewettbewerb u.v.m.) oder Planspielen (Model United Nation) teil. Hierbei bietet die SHG ein breites Fächerspektrum an, um Begabungen vielfältig zu fördern. Bei den Wettbewerben messen die Schülerinnen und Schüler ihre Fähigkeiten auch mit Schülerinnen und Schülern anderer Schulen.

 

Eine Auflistung aller Wettbewerbe an der SHG finden Sie hier.

Enrichmentprogramm Verbund Rendsburg

Leistungsstarke, besonders begabte Schülerinnen und Schüler aller Jahrgänge werden in den Zeugniskonferenzen mit Mehrheitsbeschluss der Klassenkonferenz für das Enrichment-Kursprogramm des Kreises Rendsburg-Eckernförde vorgeschlagen. 

Die Erziehungsberechtigten der vorgeschlagenen Schülerinnen und Schüler entscheiden zusammen mit ihren Kindern (bei Volljährigkeit in der Oberstufe der/die Schüler*in selbst) anhand des Kursprogrammes, ob und wann sie an den Kursen teilnehmen möchten.

Weitere Infos erhalten Sie auf der Website https://enrichment.schleswig-holstein.de.

Stipendien

In Schleswig-Holstein bietet das "grips gewinnt"-Programm Jugendlichen, die soziale, finanzielle oder kulturelle Hürden überwinden müssen, die Möglichkeit, ein Stipendium zu erhalten. Dieses Stipendium umfasst nicht nur eine finanzielle Unterstützung von durchschnittlich 180 Euro pro Monat, sondern auch eine Fülle an Bildungsmöglichkeiten in Bereichen wie Wissenschaft, Gesellschaft und Kultur. Die Stipendiaten werden durch persönliche Ansprechpartner bei Fragen zu Praktika, Schullaufbahn und Berufen unterstützt. Alle Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klassenstufe können sich für das "grips gewinnt"-Programm bewerben. Es ist eine hervorragende Gelegenheit für Jugendliche, die sonst vielleicht keine Chance auf eine finanzielle Unterstützung oder Bildungsmöglichkeiten hätten, um ihre Zukunft zu verbessern.

Ein bundesweites Stipendium ist das START-Stipendium, das speziell für Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund ausgeschrieben wird. Das Land möchte mit Hilfe dieser Stipendien engagierte Jugendliche in unsere Gesellschaft integrieren und ihnen eine positive Zukunftsperspektive ermöglichen. Alle Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klassenstufe können sich für das "grips gewinnt"-Programm bewerben. Es ist eine hervorragende Gelegenheit für Jugendliche, die sonst vielleicht keine Chance auf eine finanzielle Unterstützung oder Bildungsmöglichkeiten hätten, um ihre Zukunft zu verbessern.

Für Auslandsjahre bietet der Rotary Club Stipendien an, damit jede Schülerin und jeder Schüler unabhängig vom Einkommen der Eltern eine Möglichkeit der Teilnahme an den Austauschprogrammen von Rotary erhält.

Juniorakademien

Die JuniorAkademien Bad Segeberg und St. Peter-Ording sind Bildungsprogramme außerhalb der Schule für begabte Schülerinnen und Schüler von Klassenstufen 6 bis 10. Beide JuniorAkademien verfolgen das Konzept der Deutschen JuniorAkademien und bieten den Teilnehmern eine intellektuelle und soziale Herausforderung, die über den Möglichkeiten des Schulalltags hinausgeht.

In der JuniorAkademie Bad Segeberg haben Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 6 und 7 die Möglichkeit, ihr Potenzial zu entdecken und ihre Fähigkeiten zu erweitern. Durch die Begegnung mit anderen begabten Schülern und kursübergreifende Aktivitäten wie Musik, Sport, Exkursionen, Autorenlesungen und Kunst, lernen sie neue Denkansätze kennen und werden intellektuell gefördert.

In der JuniorAkademie St. Peter-Ording haben Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe aus Schleswig-Holstein und Hamburg die Chance, neue Interessen zu entdecken und andere Lern- und Arbeitsmethoden kennenzulernen. Durch die Begegnung mit gleichaltrigen Schülern, die ebenfalls ausgeprägte Fähigkeiten und Interessen in unterschiedlichen Bereichen haben, ermöglicht es den Teilnehmern, neue Denkansätze kennenzulernen und ihre bisherigen Erfahrungen zu erweitern.

Alle Kurse in beiden JuniorAkademien haben das gemeinsame Thema "Horizonte öffnen". Die fachliche Arbeit wird durch zusätzliche kursübergreifende Angebote ergänzt. Zum Team gehören neben der Leitung der JuniorAkademie und den Kursleitern auch Jugendbetreuer.

 

Juniorakademie 2022

Die Juniorakademie für die Klassenstufen 6-7 fand in Bad Segeberg statt. Um an einer teilzunehmen muss man zunächst eine Bewerbung schreiben. Durch diese Bewerbung werden denjenigen die es in die Vorauswahl geschafft haben verschiedene Kurse vorgestellt (4 an der Zahl), von denen jeweils 3, nach Priorität, gewählt werden. In meinem Kurs ging es um das Thema „Trickfilmanimation“ und wir haben verschiedene Arten von Trickfilmen kennengelernt und zu zweit einen kurzen Film mit „Stop Motion“ hergestellt.

Die verschiedenen Kurse haben natürlich auch verschiedene Sachen hergestellt bzw. gelernt, sodass z.B. in „Game design“ Spiele entwickelt und in Meeresforschung an Algen Versuche durchgeführt und in der Theatergruppe ein ganzes Theaterstück einstudiert wurde.

Ich hatte sehr viel Spaß, auch wenn die vielen KüAs viel Zeit einnahmen. Jeden Tag gab es vier Zeiten, in denen verschiedenste Sachen angeboten wurden, wie z.B. „Bücherfalten“, „Tischtennis“ oder „Volleyball“, in die man sich eintragen sollte.

Am Ende unserer Zeit in der Juniorakademie gab es einen bunten Abend an dem wir die Produkte aus den Kursen und aus den KüAs präsentiert haben. In „Trickfilm“ waren das unsere selbst gemachten Filme. Anschließend gab es eine große Party.

Es waren 10 wunderbare Tage in der Juniorakademie und ich werde es als schöne Erinnerung behalten, wenn auch nicht das frühe Aufstehen.  

- Jette

Schülerforschungszentrum (SFZ)

Eine MINT-Förderung gewährleistet das im naturwissenschaftlichen Trakt der Schule angesiedelte Schülerforschungszentrum (SFZ), dass Schüler*innen das freie Forschen, die Realisierung eigener MINT-Projekte und die Teilnahme an diversen Wettbewerben wie beispielsweise Jugend forscht ermöglicht. Ein Netzwerk mit universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen sowie Unternehmen vor Ort bietet die notwendige Expertise, um auch anspruchsvolle Projekte umzusetzen.

Akzeleration

Überholspur G8

Leistungs- und anstrengungsbereite, sehr begabte Schülerinnen und Schüler können im neunjährigen Gymnasium der SHG die Lernzeit bis zum Abitur individuell und pädagogisch begleitet um ein Jahr verkürzen. Dazu überspringen sie in der Orientierungsstufe den 6. Jahrgang oder in der Mittelstufe den 8. bzw. 9. Jahrgang. Auch ein Überspringen der Jahrgangsstufe 11 (Einführungsphase) und somit ein direkter Übergang in die Qualifikationsphase der Oberstufe sind im Einzelfall durch Beschluss der Klassenkonferenz denkbar. 

Eine solches 'Überspringen' einer Jahrgangsstufe setzt neben den kognitiven Fähigkeiten der Schülerin oder des Schülers auch die individuelle Betreuung durch einen hierfür eigens geschulten Mentor voraus, der im Einzelfall sowohl die Schülerin bzw. den Schüler als auch deren Eltern berät. Flankiert wird das Überspringen einer Jahrgangsstufe durch zusätzliche, parallel zum Unterricht stattfindende Aufgaben, z.B. über Onlineseminare oder andere Formate des Instituts für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holsteins. Von Zuhause aus können relevante Unterrichtsinhalte und Kompetenzen dann gezielt bearbeitet werden. 

Leistungs- und Anstrengungsbereitschaft sowie die Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten sind auf der 'Überholspur G8' ebenso Grundvoraussetzung wie das regelmäßige Erarbeiten notwendiger Fachinhalte zusätzlich zum Regelunterricht am Gymnasium. Das Beratungsangebot der SHG muss im Vorfeld auf jeden Fall in Anspruch genommen werden.