Ihr Kind im Zentrum

Ihr Kind ganzheitlich zu verstehen, ist unser Ziel.

Neben dem kollegialen Austausch in der Schule sowie digital auf geschützten Plattformen finden daher mindestens viermal im Jahr pädagogische Meetings bzw. Konferenzen statt, und zwar Anfang November, Ende Januar, Mitte März und am Ende eines Schuljahres.

Gemeinsam besprechen die Lehrkräfte in ihren Klassenteams, welche unterstützenden Maßnahmen für Ihr Kind in Zusammenarbeit mit Ihnen als Eltern pädagogisch und fachlich sinnvoll und notwendig sind.

Unterstützende Maßnahmen sind z.B. Förderangebote zum Ausgleich fachlicher oder lernorganisatorischer Teilleistungsschwächen sowie Angebote zur Begabten- und Talentförderung.

 

Das SHG-Coaching-System: Die individuelle Lernentwicklung eng begleiten …

Unser schulinternes „Coaching-System“ wird als Unterstützungsinstrument von Anfang an eingesetzt.

Neben den Lernplänen stellt das „SHG-Coaching-Plan-System“, das in den Klassenstufen 5-7 am Gymnasium primär in den Kernfächern eingesetzt wird, seit Jahren eine verlässliche, von Eltern und Kindern ausgesprochen positiv bewertete Komponente unserer individuellen Lernwegbegleitung dar.

Auch unsere Klassenlehrkräfte nehmen sich Zeit für individuelle Einzelgespräche: Ein motivierendes, wertschätzendes Reflexionsgespräch mit fachlich-pädagogischer Zielsetzung für die kommende Unterrichtsphase findet zweimal pro Halbjahr mit den Schülerinnen und Schülern der Orientierungsstufe statt.

Das positive Feedback unserer Schülerinnen und Schüler motiviert uns, diesen Bereich weiter zu entwickeln.

Eine Elterninformation zum Coaching-Plan erhalten Sie hier.

Lernen will gelernt sein

In den Klassenstufen 5/6 führen wir wichtige Lernmethoden im Sinne eines Spiralcurriculums anhand von Methodenmodulen ein bzw. vertiefen diese in methodischen Schwerpunktstunden